TEILENTLADUNG

Für Labor- oder vor Ort- Messung von Teilentladungen an Mittel- und Hochspannungskomponenten nach VDE 0434, IEC 60270, IEC60664, EN 50178, VDE 0884, IEC60747-5-5, UL 1577 und anderen.

Teilentladung (TE) ist eine lokale elektrische Entladung, welche in Fehlstellen oder Inhomogenitäten entsteht.
Bei der Teilentladungsmessung handelt es sich um eine sogenannte “zerstörungsfreie Prüfung” zur Qualitätsbestimmung von Isolierstoffen. Im Gegensatz zur reinen Hochspannungsprüfung wird der Prüfling bei geringen TE Pegeln nicht vorgeschädigt.

Zur TE-Messung wird mindestens ein Koppelkondensator, ein
Auskoppelvierpol und ein TE-Messgerät benötigt (TE-Messeinrichtung)

Die Teilentladungsprüfanlagen entsprechen der IEC60270 and IEC60060.

Es können Hochspannungs- (HI-Pot) und Teilentladungsprüfungen gemäß VDE 0884, IEC 60747-5-5, IEC 60664, IEC 61730-2, UL 1577 und anderen durchgeführt werden.

 

Teilentladungsprüfplatz TPP

Der Teilentladungsprüfplatz Typ TPP dient der zerstörungsfreien Isolations- und Qualitätsprüfung von elektrischen Komponenten (z.B. nach VDE 0110-1, EN 50178, IEC 60270 und IEC 60060). Der Prüfplatz ermöglicht Prüfungen in der Entwicklung, Produktion bzw. Qualitätssicherung und besteht aus drei Funktionseinheiten:

    • Teilentladungsmessgerät (TMG) mit integrierter Effektiv-
      und Scheitelspannungsmessung sowie Strommessung
    • geschirmtes, TE-freies Hochspannungsteil
    • Steuereinheit (STE) mit elektronischer Überstromabschaltung

    Unsere Standard Teilentladungsprüfplätze sind für Prüfspannungen von 3 bis 20 kV erhältlich. Höhere Spannungen erhalten Sie auf Anfrage.
    Optional verfügbar sind:

    • Messung des Stromes durch den Prüfling
    • eingebauter Hochspannungsteilentladungskalibrator (TPK-H)
    • Hochspannungsschalter um mehere Prüflinge zu messen
    • Gleichspannungs-und Strommessung

     

    Bitte fragen Sie für spezielle Anforderungen bei MPS nach.

      Teilentladungstestsystem TTS

      Teilent
      Teilent
      Teilent

      Das neue Teilentladungstestsystem TTS wurde speziell für Hochspannungs- (HI-Pot) und Teilentladungsprüfungen an Halbleitern (Opto Kopplern, digitale Isolatoren) in der Stückprüfung gemäß VDE 0884, IEC 60747-5-5 und UL1 577 entwickelt. Das Teilentladungstestsystem ist verfügbar für Prüfspannung bis 18,3 kVPeak (höhere Spannungen auf Anfrage).

      Es werden die Teilentladung, die Prüfspannung (Urms und Upeak), der Prüflingsstrom sowie die Kapazität des Prüflings mit hoher Genauigkeit gemessen.

      Das Teilentladungstestsystem besteht aus einem Steuer-und Messeinheit, eingebaut in ein19” Gehäuse, mit Anzeige der Prüfspannung, des Stromes und der Teilentladung. Die Hochspannungserzeugung befindet sich in einem Hochspannungsmodul. Dieses Modul kann in verschiedene Handler oder in einen Handmessplatz eingebaut werden. Hier bietet MPS Mess-& Prüfsysteme Unterstützung bei der Integration in das kundeneigene System an.

      Das Teilentladungstestsystem ist für die Entwicklung sowie für die 100% Prüfung in der Produktion mit einem Handler verfügbar. Für die Entwicklung oder das Testen von Prototypen ist ein Handmessplatz zur manuellen Bestückung verfügbar, bis zu vier Handler können mit einem Steuerrechner verbunden werden.

      Höchste Flexibilität erreicht das Testsystem in Verbindung mit der hauseigenen Steuer-und Protokolliersoftware MSPS 20.

      Die Kontrollsoftware MSPS 20 ist sehr flexibel und hat einen Selbsttest, Report-Funktionen und kann STDF Files erstellen.
      Neu: mit Prüfspannung bis 18,3kVPeak / 13kVrms verfügbar.

      Technische Daten:

      • mit 1,2 oder 4 Kanälen verfügbar
      • RS232 und USB Schnittstelle (IEEE488 und Ethernet auf Anfrage)
      • Hochspannungsmodule mit 7,10 oder 13kVrms verfügbar
      • Spannungsmessung nach IEC60060
      • Genauigkeit +/- 1%, +/- 0,5% des Messbereiches
      • Teilentladungsmessung nach IEC60270
      • Messbereiche 2,5, 5, 10, 25, …, 25000pC, umschaltbar auf Autorange
      • Schmalbandfilter 0,10 bis 2,5 MHz
      • Breitbandfilter 40/250 kHz, 40/400 kHz, 80-250kHz und 80/400kHz
      • Genauigkeit der Teilentladungsmessung: +/- 3 %, +/- 2% des Messbereiches, typisch <5 % zwischen 25% und 100% des Messbereiches
      • Integrierter 5pc und 10pC Hochspannungskalibrator

      PD Tester TTS 4 channel test system with handler
      PD Tester TTS manual test solution

        Teilentladungsmessgerät TMG

        Das Teilentladungsmessgerät TMG wurde speziell unter dem
        Gesichtspunkt der Übersichtlichkeit und einfacher Bedienung für die
        Teilentladungsprüfung nach VDE 0434 und IEC 60270 entwickelt.

        Es sind folgende Leistungsmerkmale vorhanden:

        • Schmalbandiges Filter, durchstimmbar von 0,1 bis 2,5 MHz
        • Breitbandfilter 40-250, 40-400, 80-250, 80-400 kHz
        • Messbereiche von 2,5pC bis 25000pC (Option 100 000pC)
        • Autorange und manuelle Einstellung der TE- Messbereiche
        • Erfassung der Phasenlage, der Pegel und der Anzahl der TE-Impulse. Die Daten können mit der Software MSPS grafisch dargestellt und weiterverarbeitet werden.
        • Verschiedene Darstellungsarten der Messwerte, wie Balkenanzeige, digitale oder analoge Darstellung sowie eine Oszilloskopfunktion
        • Ausblendung von phasensynchronen Störern
        • RS 232 und USB- Schnittstelle , IEC- Bus (Option)
        • Sonderausführung zum Messen der quadratischen Ladung
        • Scheitelspannungs-und Effektivwertmessung
        • RIV – Messung in µV nach NEMA 107 / Ansi 63.2(Option)

          Teilentladungspulskalibrator TPK

          Der Teilentladungspulskalibrator (TPK) ist ein batteriebetriebenes Handgerät zur Ermittlung des Korrekturfaktors im Teilentadungsprüfkreis sowie zum Überprüfen der Teilentladungsmessung. Weiter kann er zur Kalibrierung eines Teilentladungsmessgerätes verwendet werden.
          Mit dem TPK darf der Prüfkreis nur im spannungslosen Zustand kalibriert werden. Für Kalibrierungen unter Hochspannungen kann ein TPK-H verwendet werden.

            • batteriebetriebener Handkalibrator, Bereiche 2,5 – 5 – 10 – 25 – 50pC
            • Sonderausführungen mit anderen Bereichen
            • Anstiegszeit <20 ns
            • Sonderausführungen für C2/sec und Mikrovolt
            • Versorgungspannung 9v Block Batterie
            • Abmessung (B x H x T) 80 x 145 x 40 mm

            Teilentladungsprüfplatz – Kundenlösung

            Neben der Standardausführung des Teilentladungsprüfplatzes TPP besteht auch die Möglichkeit kundenspezifische Teilentladungsprüfanlagen zu realisieren.

              • Ausführung mit anderen Prüfspannungen
              • Anpassen des Prüfraumes an die Abmessungen des Prüflings
              • Höhere Leistungen oder variable Frequenz der Prüfwechselspannung
              • zusätzliche Gleichspannungsprüfung oder Strommessungen
              • Anschlußmöglichkeit einer automatischen Hochspannungsumschaltung für Prüflinge mit mehreren Prüfungen
              • Messen mehrerer Prüflinge parallel, automatische Selektion fehlerhafter Prüflinge
              • Gleichspannungsprüfungen und Strommessungen
              • Zwei geschirmten Hochspannungsprüfräumen mit Schiebetüre
              • Mess- und Steuerteil mit eingebautem Teilentladungsmessgerät, Bedienfeld und elektronischem Leistungsverstärker
              • Einbindung in Fertigungsstraßen oder Automatisierungssystemen
              • Optimierung für kurze Prüfzeiten, z.B. bei Optokopplern nach VDE0884 und magnetischen Kopplern

                Personalcomputer mit Steuersoftware MSPS 20

                Einbindung in die Fertigungssysteme der Kunden, z.B. für Datenexport


                ZUBEHÖR

                Teilentladungspulskalibrator TPK

                Hochspannungsumschaltung HU

                Software MSPS

                 

              Teilentladungsmesseinrichtung TEM

              Für Labor- oder vor Ort Messung von Teilentladungen an Mittel- und Hochspannungskomponenten nachVDE 0434 und IEC60270
              bestehend aus:

              • Teilentladungsmessgerät TMG
              • Hochspannungskoppelkondensatoren zur Auskopplung der TE-Impulse

                ZUBEHÖR

                • Messstellenumschalter für 3-phasige bzw. mehrkanalige TE-Messung, manuell oder automatisch umschaltbar
                • Teilentladungsimpulskalibrator TPK
                • Software MSPS zur 2D und 3D Darstellung der Teilentladung
                • Geschirmte Prüfkabinen und Absperrungen
                • Teilentladungskalibrator TPK zur Ermittlung des Korrekturfaktors im TE-Prüfkreis

                 

              HS-Koppelkondensator

              Unsere Hochspannungskoppelkondensatoren sind ein Hauptbestandteil unserer Teilentladungsprüfplätze. Sie dienen dazu die Teilentladungsimpulse auszukoppeln und fungieren als Spannungsteiler, deren Ausgangsspannung auf unsere Teilentladungsmessgeräte (mit integrierter Spannungsmessung) und Scheitelspannungsmessgeräte abgeglichen ist. Diese Hochspannungskomponenten sind in ihren verschiedenen Ausführungen, Größe, Kapazitäten und Spannungsbereichen auch separat erhältlich. 

              • trockenisoliert von 5-50kV, 1nF-20nF
              • ölisoliert von 50-250kV, 1nF-10nF
              • weiter Spannungen und Kapazitäten auf Anfrage

              Teilentladungspulskalibrator TPK-H

              Der hochspannungsfeste Teilentladungskalibrator dient zur Kalibrierung einer Teilentladungsprüfanordnung und zur Bestimmung des Korrekturfaktors unter Hochspannung. Die Kalibrierung des Prüfkreises kann sowohl im spannungslosen Zustand als auch bei anliegender Hochspannung erfolgen.
              Der Teilentladungskalibrator TPK-H kann während der Prüfung an Hochspannung angeschlossen bleiben, er wird über die Steuersoftware MSPS-20 bei Bedarf automatisch zugeschaltet. Der TPK-H ist ein optionales Bestandteil eines Teilentladungsprüfplatzes, wird fest im Prüfraum eingebaut.
              Es gibt ihn in Ausfertigungen für verschiedene Ladungsimpulse (üblicherweise 5 pC oder 10 pC) und kann für eine Spannungsfestigkeit bis zu 100kV ausgelegt werden. 

              • hochspannungsfester TE- Kalibrator bis 100kV
              • Ausführungen mit verschiedenen Ladungsimpulsen
              • Pulswiederholfrequenz ca. 100Hz (optionale Frequenzen auf Anfrage)
              • Anstiegszeit des Impulses <20ns
              • Versorgungsspannung 9V Blockbatterie